Podologie



Wir machen Füße topfit.
Denn gesunde Füße sind echte Lebensqualität..

Podologische Untersuchungen eignen sich bestens als Vorsorge­­untersuchung. Die Möglichkeiten der Podologie enden aber nicht bei den Füßen, sondern wirken positiv auf den gesamten Bewegungs­­apparat. Durch das präzise Diagnostik- und Therapie­verfahren können Spätfolgen durch Haltungs­­schäden vermieden werden.



Vorbeugen und heilen.
Diagnose und Therapie vom Spezialisten.

Podologie ist die Lehre vom Fuß. Sie geht davon aus, dass viele Beschwerden am Bewegungsapparat durch Fußfehlhaltungen, Fußfehlstellungen, gestörte Abrolldynamik und muskuläre Balancestörungen entstehen.

peinsipp-podologie-1
Dietmar Peinsipp, diplomierter Podologe

Podologie Methode nach Derks

Wir verwenden in unserem Fachgeschäft die Podologie Methode nach Derks. Das ist eine innovative und patentierte Art der Ursachenfindung, Untersuchung und Behandlungstechnik von Fuß- und Haltungsbeschwerden.

einlagen
Diagnose und Therapie

Rechenmethode Derks-Diagnostik

Für dieses objektive Verfahren erstellen wir dynamische und statische Fuß­abdrücke und Fußdruck­messungen. Daraus wird ein Podo­gramm errechnet.
Für den Podologen ist aus dem Pod­ogramm ersichtlich wo es zu Fehl­belastungen kommt. Das Podogramm dient auch als Grundlage für den Entwurf der podo­logischen Einlagen, die in reiner Hand­arbeit her­gestellt werden.

laufen-podologie-3
Wir machen Füße wieder topfit.

Aktiv zur besseren Haltung

Wir arbeiten mit speziellen podologischen Aktiveinlagen. Sie wirken auf den Fuß wie ein bio­mechanischer Hebel. Je nach Bedarf senken oder steigern diese Aktiveinlagen den Muskelt­onus und wirken dadurch auf den gesamten Bewegungs­apparat. So kann indirekt über die Fuß­muskulatur Einfluss auf Knie, Hüfte, Rücken und Nacken erzielt werden.
Die Haltung verbessert sich, Schmerzen können gelindert werden oder verschwinden im besten Fall vollständig. Besuchen Sie unser Schuhhaus – und gewinnen Sie Freude und Lebens­qualität mit gesunden Füßen.


„Die Podologie-Ausbildung habe ich in den Niederlanden gemacht.
Sie dauert über drei Jahre.““

Dietmar Peinsipp

Diplomierter Podologe